Der Mütterbrief

Mehr Wertschätzung für Mütter

In den letzten Monaten wurde viel über systemrelevante Berufe gesprochen, die Mütter (bzw. die betreuenden Väter) wurden jedoch in keiner Weise berücksichtigt. Trotzdem war auch die Mutter in dieser Zeit gefragter denn je: als Familienmanagerin, Krankenschwester, Lehrerin, Köchin, Putzfrau, etc. Die Mütter sind diejenigen, die in Krisenzeiten zuerst zurückstecken und auf ihre eigenen Bedürfnisse verzichten. Zum Wohl der Familie und damit des ganzen Staates. 1 Milliarde Stunden arbeiten Frauen jährlich in der Schweiz unbezahlt für die Betreuung der Kinder.* Mütter sind definitiv systemrelevant und es ist Zeit, ihnen ihre wohlverdiente Anerkennung zukommen zu lassen. Unser Ziel ist eine gesunde und starke Gesellschaft, in welcher die weiblichen Werte ihren verdienten Platz einnehmen.

Dafür haben wir einen Brief verfasst, der den Bundesrat darauf aufmerksam machen soll. Hier kannst du den Brief in allen 4 Landessprachen herunterladen, unterzeichnen und einsenden. Frauen, Männer, Kinder - alle können den Brief als Zeichen der Solidarität mit Müttern unterschreiben. Je mehr Briefe nach Bern geschickt werden, desto besser. Lasst uns das Bundeshaus überfluten!

Den Brief bitte mit einem grossen Vermerk MÜTTERBRIEF an folgende Adresse einsenden: 

Bundespräsidentin

Simonetta Sommaruga

Eidg. Departement UVEK

Bundeshaus Nord
3003 Bern

Mütterstimmen

© 2020 by THE FEMALE COLLECTIVE 

THE FEMALE COLLECTIVE